Energetische Modernisierung, Generalplanung und Objektbetreuung

Gesamtschule Kürten

Bauherr:

Gemeinde Kürten

Fertigstellung:

Baubeginn voraussichtlich 2023

Bauweise:

Bestand 70er Jahre, energetische Sanierung der Fassade, komplette Erneuerung der Gebäudetechnik, Kernsanierung Innenausbau. Foto: KSTA/Guido Wagner

Größe/Fläche:

14.100 qm BGF

Baukosten:

Kostenschätzung ca. 21 Mio. Euro netto

Besonderes:

Das im Jahr 1972 erbaute Schulzentrum mit angrenzender Mehrzweckhalle soll abschnittsweise klimafreundlich kernsaniert werden. Die Gesamtschule wird umgebaut und erweitert, sodass sie einem modernen Unterrichtskonzept mit Lernbereichen (Cluster) gerecht wird. Die Klassenräume erhalten eine Hybridlüftung und die Fassade wird energetisch an einen Neubaustandard KFW 100 angepasst. Mit 5 Sportflächen, der 5-zügigen Gesamtschule, einer Stadtteilbibliothek und dem zentralen Serverraum für die Gemeinde handelt es sich um ein wesentliches Infrastrukturprojekt, das durch seine Lage im Sülzbachtal eine besondere Herausforderung an die Bauabläufe und alle Planungsbeteiligte stellt. Der Technik- und Ausbaustandard entspricht nach der Sanierung insgesamt dem eines Neubaus. Die Entwurfsplanung wird 2021 abgeschlossen.