Planung, Genehmigung und Bauleitung, Generalplanung (LPH 1-9, GP)

Umbau und Erweiterung Dorint Hotel, Wiesbaden

Bauherr:

Dr. Herbert Ebertz KG

Fertigstellung:

2001

Bauweise:

Umbau und Erweiterung im Bestand bei laufenden Betrieb: Massivbauweise mit hinterlüfteter Steinfassade, Pfosten-Riegel-Fassade mit Blechverkleidung, Flachdach

Größe/Fläche:

28.250 qm BGF

Baukosten:

33.742.000 EUR netto

Besonderes:

Das ehemalige 3 - Sterne Hotel liegt im Herzen von Wiesbaden. Der aus dem Jahre 1959 stammende Gebäudekomplex mit 150 Zimmern entsprach architektonisch, wirtschaftlich und technisch nicht mehr den heutigen Anforderungen an ein Hotel. Mit einer Ergänzung um 150 Zimmer und Suiten wurde erreicht, dass nach Fertigstellung insgesamt 300 Zimmer, Suiten und eine Präsidentensuite zur Verfügung standen. Dies erfolgte durch Aufstockung des Gebäudes um eine Etage und seitlicher Erweiterung mit einem Anbau. Durch Überbauung der alten Balkone konnten die vorhandenen Zimmer zusätzlich vergrößert werden. Das Hotel erhielt einen weiteren Anbau mit zwei zusätzlichen Konferenzetagen. Damit wurde die Konferenzraumfläche von 500 m² auf 2.000 m² erweitert. Eine neu erstellte, direkt am Bestandsgebäude platzierte Tiefgarage entspannte die Parkmöglichkeiten weitestgehend. An Stelle des Parkplatzes konnte eine geräumige Terrasse für Außengastronomie mit umschließender Grünfläche errichtet werden. Die komplette Haustechnik und deren Zentralen wurden erneuert. Auch wenn die Grundkonstruktion von 1959 erhalten blieb, kann nach dem Umbau von einem „Brand-New-Building“ gesprochen werden. Der Ausbau des Hotels entspricht der 5 - Sterne Kategorie. Der komplette Umbau erfolgte während des laufenden Betriebes des Hotels, sodass auch während des Umbaus Pachteinnahmen erzielt wurden.