Planung, Genehmigung und Bauleitung (LPH 1-9)

Umbau Kortum Haus, Bochum

Bauherr:

KZVK Katholische Zusatzversorgungskasse

Fertigstellung:

2014

Bauweise:

Umbau und Ausbau im Bestand: Massivbauweise aus den 1910er Jahren, Pfosten-Riegel-Fassade, Alufenster, Satteldach

Größe/Fläche:

5.134 qm BGF

Baukosten:

5.822.000 EUR netto

Besonderes:

Das von den Düsseldorfer Architekten Walter Klose und Georg Schäfer als Kaufhaus Alsberg errichtete Gebäude bietet, nach Aufgabe der Großkaufhaus-Nutzung und dem vollständigen Umbau mit dem Ziel einer zeitgemäßen und zukunftsorientierten nachhaltigen Nutzung und Vermarktung, eine der größten Büro- und Verkaufsflächen in der Bochumer Innenstadt. In dem seit 1996 unter Denkmalschutz stehenden Gebäude sind im EG und UG Einzelhandelsflächen an Filialisten vermietet, die Obergeschosse werden als Büroflächen genutzt.
Die Sanierung im laufenden Betrieb an dem denkmalgeschützten Büro- und Geschäftshaus beinhaltete folgende Maßnahmen: repräsentative Neugestaltung der Hauseingänge, Ergänzung der Erschließungskerne um eine zusätzliche Aufzugsanlage durch im Betrieb befindliche Mietbereiche und Technikzentralen hindurch, repräsentative Neugestaltung der Vorräume zur Erschließung der Mietbereiche, Verbesserung der Infrastruktur durch Ergänzung einer Lüftungszentrale für die Büronutzung und Ausbau der freien Büroflächen zur Büronutzung mit gehobenem Ausbaustandard.